Januar 19

Checkliste Geschäftsreise – So gelingt Ihre Dienstreise sicher (1/2)

0  comments

Wer auf dem Weg zu einem wichtigen geschäftlichen Meeting ist, kann weder ein leeres Smartphone noch einen abgelaufenen Personalausweis gebrauchen. Mit einer Checkliste Geschäftsreise und einigen smarten Profi-Tipps aus der Praxis können Sie diese Unannehmlichkeiten und unnötigen Stress vermeiden. Nutzen Sie die folgenden Impulse und Checklisten für den Erfolg Ihrer Geschäftsreise.

Finanzen gut, alles gut

Viele Mitarbeiter erhalten heute von Ihrem Arbeitgeber eine Firmenkreditkarte. Kreditkarten sind bei Reisen im In- wie auch im Ausland ein bequemes und weit verbreitetes Zahlungsmittel. Hiermit können Sie sich darauf verlassen, dass beispielsweise Ihr Hotel oder der Mietwagen auch wirklich für Sie reserviert ist. Denken Sie deswegen daran eine Kreditkarte dabei zu haben. Auch wenn es Ihre private ist. Sie erhalten ja anschließende die Kosten per Reisekostenabrechnung von Ihrem Arbeitgeber ja wieder zurück erstattet.


Die meist akzeptierten und auch preislich attraktivsten Kreditkarten sind Visa und Mastercard. Die richtige Kreditkarte für Geschäftsreisende finden Sie hier. Die Anbieter von Kreditkarten bieten oft auch attraktive Zusatzleistungen wie Reiseversicherungen, einen Mietwagen Vollkaskoschutz ohne Selbstbeteiligung oder auch Boni in Form von z.B. Meilen sammeln. Hier eine Checkliste für die Planung Ihrer Geschäftsreise:

Finanz Checkliste Geschäftsreise

  • Bargeld in Landeswährung + Geldbörse (privat und dienstlich besser trennen)
  • Kreditkarte (privat oder geschäftlich) inkl. Pin-Nummern
  • EC-Karte mit aufgeladenem PayDirekt-Chip
  • Notfall-Rufnummern der (Kredit)Kartenanbieter
  • Rufnummer der Landespolizei um einen Verlust oder Diebstahl zu melden

Diese wichtigen Unterlagen und Papiere dürfen bei einer Geschäftsreise nicht fehlen

Vollständige und aktuelle Reisepapiere sind zwingend erforderlich um zur rechten Zeit am rechten Ort anzukommen. Ein abgelaufener Personalausweis, ein fehlender Reisepass oder ein nicht vorhandenes aber notwendiges Visum sind nicht nur sehr unangenehm. Vor allem bringen sie den Zeitplan ins Wanken oder verhindern die Geschäftsreise sogar komplett. 

Stellen Sie deswegen Ihre Reisepapiere komplett zusammen, und zwar rechtzeitig. Die Beantragung eines abgelaufenen Passes oder das Ausstellen eine Visums benötigt nämlich einige Wochen bzw. Monate. Halten Sie alle Papiere während der Reise an den notwendigen Stellen griffbereit. Ansonsten schliessen sie sie gut weg, damit Sie auch wieder gut nach Hause kommen. An dieser Stelle hat sich eine Reisedokumentenmappe auch schon oftmals bewährt. 

Zahlreiche weitere Unterlagen können im Falle eines Falles plötzlich wichtig sein. Nutzen sie die folgende Checkliste um bei der Planung auf der sicheren Seite zu sein:

Dokumenten & Papiere Checkliste Geschäftsreise

  • Gültiger Personalausweis
  • Gültiger Reisepass, bei Bedarf gültiges Visum
  • formelle Bestätigung der Geschäftsreise durch den Arbeitgeber
  • Termine und Orte der Meetings
  • Kontaktdaten der Geschäftspartner
  • Flugticket/Vielfliegerkarte
  • Zugticket + Bahncard
  • Führerschein
  • Bestätigung von Reservierungen, z.B. Hotel, Mietwagen usw.
  • Krankenversicherungskarte
  • Auslandsreiseversicherung
  • Reiserücktrittskostenversicherung

Abonnieren Sie unseren BLOG

Abonnieren Sie jetzt unseren Blog und verpassen

keinen wertvollen Informationen.

Mit diesen technischen Equipment sind Sie auf der sicheren Seite

Bei vielen geschäftlichen Besprechungen, Präsentationen und Meetings spielt die Technik eine wesentliche Rolle. Zum Standard gehören hier heute Smartphones, Tablet-Computer,  Notebooks, Anbindung an das Internet sowie mobile Beamer und Leinwände. Alle diese Geräte funktionieren jedoch nur mit einer entsprechenden Stromversorgung. Denken Sie deswegen bitte an aufgeladen Akkus und eine leistungsstarke Powerbank für den Notfall. Verwenden Sie Geräte ohne Akkus, also mit einem kabelgebundenen Stromanschluss? Dann denken Sie an Verlängerungskabel und ausreichend dimensionierte Mehrfachsteckdosen. Manche Länder verwenden andere Stecker für das Stromkabel. Sorgen Sie hierfür mit passenden Adaptern vor.

Wenn Sie Ihr Notebook an eine vorhandenen Beamer anschliessen, dann denken Sie auch hier an eventuell notwendigen Kabel und Adaptern. Mit einer kabellosen Verbindung der Geräte über z.B. Bluetooth oder WLAN gehen Sie diesen Problemen aus dem Weg.


Sie benötigen den Zugriff auf das Internet für Cloud-basierte Anwendungen oder eine Recherche über Google? Dann machen Sie sich vorab schlau über die Qualität des WLAN vor Ort. Sorgen Sie alternativ für ausreichend Datenvolumen auf Ihren Mobilgeräten. Wenn beides nicht ausreichend schnell und stabil ist, dann steigen Sie um auf offline-Methoden. Nichts ist nerviger als ein lahmendes Internet oder Verbindungsabbrüche. Diese können Ihnen im worst case auch ganze Geschäftsabschlüsse vermasseln. Da ist eine gekonnt vorgetragene Rede im Zweifelsfalle deutlich effektiver und zielführender. Mit dieser Checkliste sind Sie auf der sicheren Seite:

Technik Checkliste Geschäftsreise

  • Ladegeräte für alle Akkus + Ersatzakkus
  • Powerbank mit Anschlusskabeln
  • Verlängerungskabel, Mehrfachsteckdosen und landesspezifische Steckadapter für die kabelgebundene Stromversorgung
  • Verbindungskabel und Adapter
  • Ausreichendes LTE-Datenvolumen für Mobilgeräte

Fazit

Sie müssen bei der Planung Ihrer Geschäftsreise nicht alles aus dem Kopf heraus machen. Folgen Sie unseren Praxis-Checklisten und vermeiden Sie damit unangenehme Überraschungen und unnötigen Stress während Ihrer Geschäftsreise. Hier finden Sie 5 wichtige Tipps für die Organisation Ihrer Geschäftsreise.


Vielleicht mögen Sie auch

Der Stadtpark Wieseckaue ist in Gießen ein Ort der Begegnung

Das Schloss Braunfels auf ganz unterschiedliche Weise entdecken

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter!