Den Anzug im Koffer verpacken – aber auch richtig!

anzug im koffer

Die Dienstreise beginnt und das bedeutet zunächst einmal den Koffer zu packen und dabei den Anzug im Koffer auch richtig zu verstauen. Bei der Frage, was ich alles in den Urlaub mitnehmen kann, muss ich meistens Kompromisse eingehen. Und wie packe ich meinen Koffer richtig? Nicht immer habe ich im Urlaub die Möglichkeit, einen Wäscheservice zu nutzen und meine Garderobe vor Ort wieder zu reinigen. Trotzdem sollte die Garderobe für alle Unwägbarkeiten ausgerüstet sein. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie all diese Hürden im Urlaub meistern.

Eine gute Vorbereitung

Es liegt in unserer Natur, den Koffer für den Urlaub einfach nach Instinkt einzupacken. Aber mit guter Vorbereitung können Sie den Koffer (und vor allem seinen Inhalt) optimieren. Machen Sie sich vorab einige Gedanken darüber, was Sie mitnehmen möchten. Und auch darüber, was Sie wirklich mitnehmen können. Gute Planung ist der halbe Urlaubskoffer. Schauen Sie sich hierzu auch unsere Checkliste für Geschäftsreisen an.

Nichts überstürzen

Auch wenn Sie mit Ihren Gedanken vielleicht schon am Urlaubsort angekommen sind: Lassen Sie sich viel Zeit beim Koffer packen. Denn dann werden Sie nichts vergessen und dann ist Ihre Urlaubskleidung am Ende auch ordentlich eingepackt. Am Urlaubsort festzustellen, dass ganz wichtige Utensilien und Kleidungsstücke fehlen ist genauso unangenehm wie zerknitterte Kleidung. Was Sie für die Planung an Zeit investieren, genießen Sie am Urlaubsort an Entspannung.

Nach der Vorbereitung beginnt das Kofferpacken

Sie haben sich nun genug Gedanken für die Planung gemacht? Dann können sie mit dem Kofferpacken beginnen. Im Folgenden bekommen Sie einige Tipps, die Ihnen dabei helfen, dass beim Kofferpacken alles „glatt läuft“. Und dies können Sie wörtlich nehmen.

Abonnieren Sie unseren Blog!

Die schwersten Dinge kommen nach unten

Platzieren Sie die Sneaker, den Kulturbeutel, die Schuhe und den Anzug ganz unten im Koffer. Nutzen Sie Schuhsäckchen für die Schuhe. Denken Sie auch an Schuhspanner im Koffer für dellen-freie Schuhe. Er benötigt im Koffer keinen zusätzlichen Platz wenn Sie ihn direkt in die Schuhe spannen. Nutzen Sie größere Stoffbeutel um Kleidungsstücke einzeln oder in kleinen Paketen einzupacken. Das schont die Stoffe und verhindert eine unangenehme Geruchsbildung durch Plastiktüten. Damit im Koffer nichts verrutscht, können Sie Lücken auch mit Ihrer Unterwäsche ausstopfen. Legen Sie Ihre Jacke über die schweren und unförmigen Sachen. Auch ein Badetuch ist gut als Trennschicht geeignet. Dann haben Ihre Hosen und Hemden eine glatte Oberfläche.

Tipps für Hosen und Hemden

Falten Sie Hemden und Hosen so wenig wie möglich. Somit können Sie Knicke vermeiden. Legen die die Kragen der einzelnen Hemden nicht aufeinander. Platzieren Sie auch hier die schwereren Teile weiter unten. Legen Sie die Hosen einmal zusammen, der Länge nach. Die Hosenbeine lassen Sie dabei zunächst aus dem Koffer hängen. Legen Sie die Hose des Anzugs oder Ihres Smokings an der Bügelfalte entsprechend dazu. Legen sie nun die T-Shirts und Unterhemden darüber. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um die Hosenbeine einzuschlagen.

Das Sakko und der Anzug im Koffer

Nun wird es anspruchsvoll: Wie packe ich meinen Anzug oder ein Sakko im Koffer ein? Je eleganter die Kleidung wirken soll, desto weniger Falten darf sie haben. Beim Einpacken des Sakkos und des Anzugs ist deshalb ein Kleidersack zu empfehlen. Falls diese Möglichkeit nicht besteht, dann kann es eine Option sein, den Anzug mit geschlossenen Knöpfen oben auf dem Koffer abzulegen. Muss der Anzug ohne Kleidersack in den Koffer, dann sollten Sie die Knöpfe verschlossen halten und das Kleidungsstück möglichst wenig falten. Damit der Anzug nicht im Koffer umherrutscht, sollten Sie Ihre Badehose und Unterwäsche einsetzen, um den Anzug im Koffer zu stabilisieren. Wenn sie am Urlaubsort feststellen, dass sich einige Falten gebildet haben, dann haben Sie auch die Möglichkeit, die Kleidungsstücke im Badezimmer aufzuhängen. Mit dem heißen Dampf der Dusche und mit Hilfe der Schwerkraft kann so manche Falte wieder ausgebügelt werden. Auch Seidenpapier, zwischen die einzelnen Lagen gelegt und in die Hemden eingefaltet, kann dazu beitragen, die Faltenbildung zu verhindern.

Jetzt sind Sie gut vorbereitet für ihren erholsamen und stressfreien Urlaub. Sie haben noch weitere Tipps für faltenfreie Kleidungsstücke im Urlaubskoffer? Nutzen Sie die Kommentarfunktion. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen.
Facebooklinkedinyoutubeinstagram
Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Comment: