Das Oberhessische Museum in drei historischen Gebäuden

das oberhessische museum

Aus drei historischen Gebäuden besteht das Oberhessische Museum in Gießen:

  1. Das Wallenfels´sche Haus
    Hier können Sie die Vor- und Frühgeschichte entdecken. Hier warten Archäologie und Völkerkunde auf Sie. Das Wallenfels´sche Haus liegt direkt hinter dem Stadtkirchenturm von Gießen, anliegend zum Leib´schen Haus
  2. Das Leib´sche Haus
    Hier können Sie die Stadtgeschichte von Gießen kennen lernen. Auch das Leib´sche Haus finden Sie neben dem Stadtkirchenturm.
  3. Das Alte Schloss
    Hier werden das Kunsthandwerk und die Gemäldegalerien ausgestellt. Das alte Schloss ist auch der Sitz der Museumsleitung und der Verwaltung des Oberhessischen Museums.

Das Alte Schloss liegt zwischen dem Brandplatz und dem Botanischen Garten. Am Alten Schloss findet auch der Gießener Wochenmarkt statt. Und dies schon seit 1847. Das Alte Schloss ist der Hauptsitz des Oberhessischen Museums. Der Schwerpunkt der Ausstellungen im Alten Schloss liegt beim Kunsthandwerk und den Gemäldegalerien. Hier finden wechselnde Kunstausstellungen und verschiedene Kulturveranstaltungen statt. Diese werden im Netanya Saal abgehalten.

Der Festsaal

Benannt nach der Partnerstadt Netanya in Israel, wird der Netanya Saal als Festsaal des Alten Schlosses genutzt. Ob Konzerte, Vorträge, Lesungen, Tagungen oder Vernissagen, mit einer Größe von 200 Quadratmetern bietet sich der Netanya Saal als hervorragende Location für unterschiedliche Events an. Auch für private Feiern steht der Festsaal offen. Für die Bewirtung bietet sich dann das Restaurant Schlosskeller an.

Der Ausstellungsraum

Auch der Ausstellungsraum befindet sich im Erdgeschoss. Dieser verfügt über eine Fläche von 135 Quadratmetern. Wechselnde Ausstellungen machen auch den wiederholten Besuch des Oberhessischen Museums so interessant. Der Schwerpunkt des Angebots liegt bei der zeitgenössischen Kunst.

Neben den wechselnden Ausstellungen bietet das Oberhessische Museum vielfältige Workshops und Führungen an. Sie können das Oberhessische Museum auf diese Weise ganz aktiv erleben. Die Webseite des Museums und das halbjährliche Programmheft informieren über die Termine im Detail.

Aus der Geschichte des Alten Schlosses

Erbaut wurde das Alte Schloss in der Zeit ab 1330. Landgraf Heinrich II. war der Bauherr und die Zielsetzung des Schlosses war die Verstärkung der mittelalterlichen Stadtbefestigung. Für einige Zeit diente das Schloss auch als Nebenresidenz der Hessischen Landgrafen. Für die Jahre 1509 bis 1518 sind Aufenthalte des Landgrafen Philip (damals noch als Kind) mit seiner Mutter Anna von Hessen dokumentiert. Im Jahre 1604 wurde das Schloss zur fürstlichen Kanzlei. Noch heute trägt die Straße „Kanzleiberg“ den dazu passenden Namen. In späteren Jahren wurde das Schloss zum Hofgericht und auch zum Regierungssitz der Provinz Oberhessen.

Das Land Hessen übernahm das damals baufällige Bauwerk im Jahre 1893 zu einem eher symbolischen Preis. Im Kaufvertrag enthalten war auch eine Verpflichtung, das Gebäude zu erhalten und ein Museum einzurichten. Die ersten Sammlungen des Oberhessischen Geschichtsvereins und die Gailschen Sammlungen kamen im Jahr 1905 in das renovierte Museum. Nach Bombenangriffen im Jahre 1944 wurde ein Teil des Alten Schlosses vernichtet. Die ursprünglichen Sammlungen sind seither nur noch teilweise vorhanden. Heute liegt der Schwerpunkt der Ausstellungen im Kunsthandwerk und der Gemäldegalerie.

Ein Blick in den Schlossturm

102 Stufen führen Sie auf den „Diebsturm“, auch als „Heidenturm“ bezeichnet. Die Ausguckfenster befinden sich unter seiner Haube. Der Turm verfügt über ein Verlies und vier Geschosse. Den Schlüssel zum Turm erhalten Sie an der Pforte zum Alten Schloss.

Zugang per Rollstuhl

Wenn Sie das Schloss mit einem Rollstuhl besichtigen möchten, dann bietet sich der rückseitige Zugang ins Alte Schloss an. Nutzen Sie die Klingel am Hoftor. Die Ausstellungsräume im Erdgeschoss sind rollstuhlgerecht zu erreichen.


 

Die Anfahrt

Nutzen Sie eine Buslinie, die zum Marktplatz fährt. Hier bieten sich die Linien 2, 3, 5, 7, 9, 12, 24, 801, 802 an.

Facebooklinkedinyoutubeinstagram
Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Comment: