Oktober 26

Erleben Sie eine besondere Stadtführung durch Gießen

0  comments

Die Tourist-Abteilung der Gießen Marketing GmbH ist seit mehr als 25 Jahren für die Stadtführung durch Gießen zuständig. Dabei werden nicht nur die augenscheinlichsten Sehenswürdigkeiten präsentiert, sondern auch die Besonderheiten, die ansonsten manchmal verborgen bleiben. Mehr als 100 Stadtführungen pro Jahr und eine bunte Themenvielfalt an Führungen sorgen dafür, dass jede Interessensgruppe voll auf ihre Kosten kommt. Im Jahr 2018 kamen rund 2300 Gäste in den Genuss einer solchen Stadtführung.

Finden Sie Ihre ganz individuellen Schwerpunkte für die Stadtführung. Vielleicht interessieren Sie sich für die Geschichte der Stadt Gießen? Oder eher für die Wissenschaft? Oder Sie möchten die eher unbekannten Sehenswürdigkeiten entdecken. 20 Gästeführer haben für jedes Interesse die passenden Highlights zu bieten.

Die Stadtführungen finden zwischen Ende März und Dezember statt. Vielleicht möchten Sie an einer Schlemmerführung auf dem Wochenmarkt teilnehmen? Oder Sie bevorzugen eine Experimentalvorlesung wie zu Liebigs Zeiten? Vielleicht ist auch die Geschichte des Klosters Schiffenberg für Sie interessant? Ob Geschichte und Kultur oder Alltägliches bis Historisches, Gießen hat so viel zu bieten. Die Gästeführer beraten Sie gerne.

Auch neue Themenführungen werden immer wieder angeboten. So gibt es die Themen „Streetart trifft Stadtgeschichte“, „Revolution in Gießen“, „Die Geschichten der Gießener Straßennamen“ oder die Führung zum „Wal von Gießen“ neu im Programm. Oder folgen den Spuren der Gießener Garnisonsgeschichte. Oder Sie besuchen die Wochenmarktbeschicker.

Mit rund 124 öffentlichen Rundgängen hat die Tourist-Information eine große Vielfalt von Ansichten von Gießen zu bieten. Wem das nicht ausreicht: Verschiedene andere Institutionen bieten weitere Stadtführungen an. So gibt es etwa die Naturschutzwanderungen vom Amt für Umwelt und Natur. Der Botanische Garten berichtet in seinen Sonntagsführungen über die Vielfalt der aktuellen Forschung in der Botanik. Auch im Forstgarten am Schiffenberg gibt es Führungen für Familien oder für Erwachsene. Ein Blick auf die Rubrik „Stadtführungen“ auf der Webseite www.giessen-entdecken.de verrät Ihnen mehr. Das gedruckte Programmheft bekommen Sie direkt in der Tourist-Information an der Schulstraße 4. 

Die Geschichten der Straßennamen

Die Straßennamen von Gießen sind das reinste Geschichtsbuch. Was verbirgt sich hinter dem „Teufelslustgärtchen“? An welcher Straße lag das Narrenhaus? Was hat der „Seltersweg“ mit nassen Füßen zu tun? Lernen Sie die Geschichte von Gießen über die Straßennamen kennen. Die Führung durch die Straßen, Gassen und Schleichwege von Gießen ist sowohl für Einheimische, wie auch für Touristen eine tolle Idee, die Stadt kennen zu lernen. Die Führung dauert ungefähr eineinhalb Stunden. Sie ist barrierefrei und beginnt am „Drei Schwätzer“, zwischen Plockstraße und Seltersweg.

Eine schaurige Stadtführung durch Gießen

Tod und Teufel und die Henker. Was war eigentlich im mittelalterlichen Gießen los? Wieso gingen die Menschen zum Scharfrichter, wenn sie Zahnschmerzen hatten? Und wann wurden die Hexen verfolgt? Unheimliche Sagen und Fakten aus der Stadtgeschichte über Kerker und Räuber, über dreiste Bubenstreiche rund um die Studentenkarzer warten in dieser Stadtführung auf Sie. Die Tour verläuft barrierefrei und dauert ungefähr eineinhalb Stunden. Eine Gänsehaut gibt es gratis mit dazu.

Die Stadtführung am Rotlichtviertel

Auch die untere Bahnhofstraße hatte nach 1945 einige Geschichten zu erzählen. Mit Bars, Bordellen und so manchem beschwipsten Gast wurde diese Ecke von Gießen zum „Shanghai an der Lahn“. Vom Kino bis zum Go-Go-Club wurde die untere Bahnhofsstraße zum Vergnügungsviertel von Gießen. Und mittendrin lag der Pfälzer Hof von 1800. Lernen Sie auf dieser Stadtführung die Geschichte der unteren Bahnhofstraße kennen und werfen Sie einen Blick auf diese Lokalität, die sich mittlerweile zur Schlemmermeile entwickelt hat. Die barrierefreie Stadtführung ist für Teilnehmer ab 16 Jahren geeignet und dauert eineinhalb Stunden.

Die klassische Stadtführung

Besichtigen Sie Gießen als „lebendiges Freilichtmuseum“. Erleben Sie die Architektur der 50er und der 60er Jahre und werfen Sie einen Blick auf die Bauwerke des Spätmittelalters und die Festungszeit. Die historische Stadtführung bietet Ihnen einen Querschnitt durch die schönsten Sehenswürdigkeiten der Universitätsstadt Gießen. Treffpunkt für diese Stadtführung mit einer Dauer von 1,5 Stunden ist der Stadtkirchenturm.

Stadtführung am Alten Friedhof

Seit rund 500 Jahren war der Alte Friedhof die letzte Ruhestätte für so manchen Menschen aus Gießen. Er war aber zwischendurch auch als „Pestacker“ bekannt. Sehen Sie sich die Gräber großer Persönlichkeiten an und erleben Sie die Baumriesen. Der Rundgang ist für Familien, Schulklassen oder geschichtlich interessierte Menschen geeignet. Auch eine Taschenlampenführung ist möglich. Der Treffpunkt für diese Stadtführung ist die Friedhofskapelle an der Licher Straße. Die Tour dauert eineinhalb bis zwei Stunden.


Vielleicht mögen Sie auch

Der Stadtpark Wieseckaue ist in Gießen ein Ort der Begegnung

Das Schloss Braunfels auf ganz unterschiedliche Weise entdecken

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter!